Wohnmobil Beratung
herstellerneutral ● kompetent ● erfahren
Impressum


Wohnmobil Beratung
Inhaber Andreas Weingand
Birkwiesstraße 2
D-86981 Kinsau
EMail: womo-beratung(at)t-online.de

 

Dieser Webauftritt wurde erstellt von: A. Weingand
© Copyright 2008-2017 für alle textlichen und bildlichen Inhalte meiner Webseiten:
A. Weingand

Diese Webseiten wurden mit der nötigen Sorgfalt erstellt. Trotzdem kann ich für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen nicht garantieren. Ich schließe daher jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Nutzung dieser Webseiten entstehen, aus.
Das Urheberrecht der Homepage und der hier veröffentlichten Bilder, Filme und Fotos liegt, wenn nicht besonders angegeben, bei dem Autor dieser Homepage. Kopieren, speichern und ausdrucken der Seiten, Bilder und Fotos ist zum privaten Gebrauch ausdrücklich gestattet. Weitergabe ist nur unverändert, ohne finanziellen Gewinn und mit Herkunftsangabe  "Wohnmobil-Beratung, A. Weingand" sowie dem Vermerk "Nur zur privaten Nutzung" erlaubt.

Sie dürfen selbstverständlich Links zu meiner Webseite setzen, am besten auf die Startseite. Da ich keine Frames verwende, sind auch Links direkt auf die Unterseiten möglich. Bei Aktualisierungen können sich allerdings die Seitennamen ändern.

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Autoren und Betreiber verantwortlich.

Dies war der rechtliche Teil, nun ein paar erklärende Worte zu meiner Website.
Alle Links führen zu Servern die in Europa stehen und damit den EU-Datenschutzrichtlinien unterliegen. Meine Webseiten selbst liegen auf einem deutschen Server. Tools und Speicher wie Adobe Creative Cloud, Google Drive oder Dropbox, mit in den USA stehenden Servern, werden von mir nicht eingesetzt. Auch Google Analytics hat keine Zugriffsberechtigung auf diese Seiten.
"I like" Buttons oder Links zu Fakebook, Twitter oder ähnlichen "Social Networks", die noch nicht einmal das EU-Save-Harbor-Abkommen mit den USA unterschrieben haben und bei denen damit jeder US Nachrichtendienst nach dem US Patriot Act über die dafür vorgesehene Schnittstelle  jederzeit persönliche Daten von Nicht US-Bürgern  abzapfen kann, finden Sie auf diesen Seiten nicht. Es werden auch weder Cookies gesetzt noch abgefragt.
Ich möchte informieren, nicht spionieren!

Damit Sie den letzten Absatz im richtigen Kontext verstehen können, hier ein paar Nachrichten aus den USA:
Das Department of Homeland Security will bei Einreisen in die USA künftig die Nutzernamen bei Facebook, Twitter und Co. wissen. Die Angabe soll freiwillig sein und es den Heimschützern erleichtern, Einreisende zu überprüfen (meine Frage: mit den abgezapften Daten der sozialen Netzwerke?) Quelle: Technologiy Review 08/2016
Der Telefonanbieter Verizon (in Europa Vodafon, Kabel Deutschland) möchte den Internetprovider Yahoo kaufen. Die Firma Yahoo, denen Userdaten schon zweimal geklaut wurden und die für ihre Zusammenarbeit mit dem Geheimdienst NSA sogar eine "Entschädigung" bekommt. Dann gehen alle Userdaten wie bei der Whats App Übernahme durch Fakebook direkt an den Käufer, zur Einwilligung braucht der nach US-Recht erst gar nicht gefragt werden!

Stand 16.12.2016

eine Ebene zurück